Katharina Müller: Tschüss Servicewüste! (Research & Results) - eye square
26038
post-template-default,single,single-post,postid-26038,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
 

Katharina Müller: Tschüss Servicewüste! (Research & Results)

Die Zukuftstechnologie des Serviceroboters hält Einzug in vielen Bereichen unseres Lebens. Katharina Müller (Communication & Organization, eye square) diskutiert gemeinsam mit Janine Breßler (Informatikerin und Telematik-Expertin, Hochschule Wildau) in der aktuellen Research & Results wo smarte Roboter-Helfer zum Einsatz kommen.

An ausführlichen Beispielen werden Robotereinsätze erläutert, die beispielsweise bei der Altenpflege oder in der Bibliothek stattfinden, oder Kindern helfen, ihre Lesefähigkeit zu verbessern. Zentral ist die Überlegung, dass der Roboter für den Menschen konzipiert sein muss und ihn niemals gefährden darf.

Heutige Roboter sind die Erfüllung von tradierten Wünschen, eine Maschine zu entwickeln, die dem Menschen zur Seite steht.“ – so Katharina Müller.

Den gesamten Fachartikel können Sie hier online oder in der Research & Results (4/2018) lesen.