Stefan Schönherr für Ulrike Schöneberg Award der BVM nominiert - eye square
25318
post-template-default,single,single-post,postid-25318,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Stefan Schönherr für Ulrike Schöneberg Award der BVM nominiert

Stefan Schönherr für Ulrike Schöneberg Award der BVM nominiert

eye square’s Experte Stefan Schönherr ist für den Ulrike Schöneberg Award der BVM nominiert

Wir freuen uns sehr, dass Clarissa Moughrabi von der Axel Springer SE und Stefan Schönherr (Unit Lead Brand & Media Experience, eye square) gemeinsam für den Ulrike Schöneberg Award 2018 (Best Paper) nominiert wurden.

Clarissa Moughrabi und Stefan Schöherr haben auf dem 53. Kongress der Deutschen Marktforschung (11.-12. Juni) in Hamburg ihr Thema „Emotionalisierungspotenzial und Kontaktqualitäten von Mediengattungen“ vorgestellt.

Das Bildmaterial wurde von BVM/Guido Rottmann zur Verfügung gestellt.

Über die Studie

Die gattungs-neutrale Studie von den beiden Experten untersucht die Werbekampagnen der Kanäle Print, TV und Online im Hinblick auf deren medienspezifischen Verarbeitungs- und Wirkmuster. Denn Emotionen haben eine besondere Wirkung auf uns. Positiv emotionalisiert sind wir Werbung gegenüber aufgeschlossener und eher bereit, der Werbeempfehlung zu folgen.

Zum Einsatz kam eine Kombination apparativer Verfahren wie Eye Tracking, Facial Expression Tracking, die Messung des Hautleitwertes (GSR) zur Messung der Rezeptionsverfassungen sowie eine Reaktionszeitmessung zur Erfassung des impliziten Markenimages.

 

Mehr Informationen zu den Nominierten finden Sie hier.

eye square bedankt sich bei allen Messestand Besuchern auf dem diesjährigen BVM 2018 und gratuliert dem Gewinner Kantar TNS zum Ulrike Schöneberg Award