Publikation zur Wirkung von Außenwerbung - eye square
24892
post-template-default,single,single-post,postid-24892,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Publikation zur Wirkung von Außenwerbung

Publikation zur Wirkung von Außenwerbung

Philip Bresinsky (Research Consultant, eye square) und Michael Schiessl (CEO, eye square) haben gemeinsam mit Christian von den Brinken (Managing Director, Corporate Strategy & Innovation Ströer SE & Co. KGaA) in der aktuellen Ausgabe der transfer – Werbeforschung & Praxis einen Beitrag über die erfolgreiche Gestaltung von Außenwerbung veröffentlicht. Sie stellen darin erstmals Grundlagen und Anwendung des neurosemiotischen Modells vor.

Das Modell erlaubt ihnen, einen bisher unberücksichtigten Befund der ATLAS Studie zur Wirkung von Außenwerbung einzuordnen. Aus den gewonnen Erkentnissen leiten sie Empfehlungen für die erfolgreiche Gestaltung von Out-of-Home-Kampagnen ab.

Das Modell hilft bei der Verbindung der häufig auseinanderfallenden Kategorien qualitativer und quantitativer Verfahren. Es stellt zudem eine Integration der gewöhnlich konkurierenden Forschungsparadigmen des Neuro- und Big-Data-Marketings sowie tiefenpsychologisch orientierter Verfahren dar.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier zum Download.