OMS Werbewirkungsstudie Mobile: Second Screen wird zum First Screen - eye square
Eye square ist ein international tätiges full-service Matkforschungsunternehmen in den Bereichen Marken-, User- und Shopper Research mit impliziten Forschungsfokus
Eye Square, Marktforschung, Market Research, Eye-Tracking, eye tracking, Usability, user experience, brand measurment, shopper research, marken, forschung, implizit, verfahren,
16261
post-template-default,single,single-post,postid-16261,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

OMS Werbewirkungsstudie Mobile: Second Screen wird zum First Screen

OMS Werbewirkungsstudie Mobile: Second Screen wird zum First Screen

Der Second Screen löst das TV-Gerät immer mehr als „First Screen“ ab. Dies ist das Ergebnis der „OMS Werbewirkungsstudie Mobile“ die der Premiumvermarkter OMS (oms.eu) in Zusammenarbeit mit eye square umgesetzt hat.

 

95% der Nutzer von mobilen Tageszeitungswebseiten greifen demnach während des Fernsehens zu einem weiteren Endgerät wie Smartphone, Tablet oder Computer als Second Screen. Dem Fernsehgerät kommt damit längst nicht mehr die volle, ungeteilte Aufmerksamkeit zu – im Gegenteil: Bei der Nutzung eines zweiten Bildschirms richten 65% die Aufmerksamkeit primär auf den Second Screen und nicht mehr auf den Fernseher. Der Second Screen wird damit immer mehr zum „First Screen“.

OMS

 

Für eine möglichst umfassende Aufmerksamkeit und Wirkung kommen Werbetreibende daher nicht mehr am Second Screen vorbei. Mobile Werbung wird damit immer mehr zu einem Erfolgsfaktor, wenn es um die gezielte Konsumentenansprache über alle Screens geht. Das zeigt die ‚OMS Werbewirkungsstudie Mobile‘ sehr deutlich“, so Linda Mozham, Commercial Director und Mitglied der Geschäftsleitung OMS. Die „OMS Werbewirkungsstudie Mobile“ wurde im November 2013 durch die eye square GmbH im Auftrag der OMS durchgeführt. Für die Lab-Studie mit Live-Werbeersetzung auf Live-Webseiten wurden in diesem Zeitraum mehr als 450 Werbekontakte auf den Mobile- und Desktop-Webseiten im OMS Gesamtportfolio untersucht.

 

Ihre Ansprechpartner:

Stefan Schönherr & Dr. Matthias Rothensee

 

Weiterlesen:

http://www.oms.eu/unternehmen/presse/oms-werbewirkungsstudie-mobile-second-screen-wird-zum-first-screen

http://www.oms.eu/unternehmen/presse/werbewirkungsstudie-mobile-regionale-verbundenheit-erzeugt-auf-mobilen-webseiten-der-oms-tageszeitungs-kombi-verstaerktes-kaufinteresse-beim-nutzer