Michael Schiessl zu Digitalwerbung im HORIZONT-Interview - eye square
Eye square ist ein international tätiges full-service Matkforschungsunternehmen in den Bereichen Marken-, User- und Shopper Research mit impliziten Forschungsfokus
Eye Square, Marktforschung, Market Research, Eye-Tracking, eye tracking, Usability, user experience, brand measurment, shopper research, marken, forschung, implizit, verfahren,
22897
post-template-default,single,single-post,postid-22897,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Michael Schiessl zu Digitalwerbung im HORIZONT-Interview

Michael Schiessl zu Digitalwerbung im HORIZONT-Interview

Michael Schiessl (Geschäftsführer eye square) erläutert im Interview mit der HORIZONT (49/16) die Herausforderungen in der digitalen Werbung.

Wie werden Marken wahr genommen, wie können Kaufentscheidungen gesteuert werden und sind wir den Herausforderungen von Big Data gewachsen?

Nach Schiessl ist eine Konfusion über die digitale Werbewirkung vorhanden. Die Ursachen sieht er in dem, was man mit dem measurement problem des digitalen  kennzeichnen kann.

Seiner Meinung nach besteht “ Das Problem (…) verkürzt gesagt darin, dass  man aus der zirkulären maschinellen Selbstbeobachtung des digitalen  auf seine menschliche Wirkung schließen möchte.  Das läuft nicht und die gewonnenen Daten bringen  immer weniger an Relevanz für die eigentlichen Fragen der Führung von Kommunikation und Marken. “

 

„Das zentrale Problem liegt heute darin, vor lauter rein digitalen Überlegungen das Reale zu vergessen. Also das, was ist, was die Menschen konkret sehen, wenn sie im Internet sind. Alle unsere Studien zeigen,  etwa dass die Kreation und die Gestaltung einen entscheidenden Einfluss haben. Hier gibt es nach wie vor einen gigantischen Optimierungsbedarf.“

Als erforderliche Konsequenz sieht er eine Optimierung der User Experience.