Kunde Kind - eye square zum Thema Kids Marketing - eye square
eye square ist ein psychologisch ausgerichtetes, international tätiges full-service Marktforschungsinstitut in den Bereichen Marken-, User- und Shopper Research. Wir sind seit 19 Jahren einer der Innovationsführer in der Anwendung von technologiegestützten Methoden zu allen Fragestellungen des Digitalen. Implizite Methoden sind dabei ein zentraler Schlüssel, um ein tiefgehendes, qualitatives und quantitatives Verständnis von dem zu erhalten, was Menschen erleben und was sie wirklich antreibt.
Eye Square, Marktforschung, Full Service, Online Market Research, User Research, Shopper Research, Customer Satisfaction, Eye-Tracking, eye tracking, Usability, user experience, brand measurment, shopper research, marken forschung, implizit, verfahren, implicit,
16267
post-template-default,single,single-post,postid-16267,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Kunde Kind – eye square zum Thema Kids Marketing

Kunde Kind – eye square zum Thema Kids Marketing

ARD-KundeKind

In der ARD Dokumentation „Kunde Kind“ zeigt Philipp Leppert (COO) wie Kinder den Besuch im Supermarkt erleben. Welche Produkte erhalten mehr Aufmerksamkeit? Welche Faktoren beeinflussen die Kaufentscheidung in der Interaktion zwischen Eltern und Kind. Mit dem innovativen Eyetracking-System Pupil zeigt eye square wohin Kinder schauen und was sie besonders interessiert.

Story im Ersten: Kunde Kind (ARD Mediathek)

Wie macht man aus Kindern und Jugendlichen markentreue Kunden? Wie verführt man sie zum „Will-Ich-Haben!“? Seit Jahren perfektionieren Werbung und Wirtschaft ihre Strategien, um Marken und Botschaften in die Köpfe von Kindern zu bringen. Denn Kinder haben in ihren Familien meist viel zu sagen: Was konsumiert wird, wo eingekauft wird und wann gegessen wird. Selbst in die Schulen haben Firmen ihren Weg gefunden – um sich einzuschleichen in die Welt der Kinder. In Unterrichtsbüchern, durch Schul-Sponsoring und sogar mit Hilfe von eigenen Referenten gewinnen die Unternehmen immer mehr Einfluss auf die Schüler.

 

Für mehr Informationen kontaktieren Sie bitte:  Philipp Leppert